Darstellendes Spiel am Paulsen Gymnasium als Wahlpflichtfach, Grundkurs, 5. PK und BLL

Welche Stoffe werden gespielt?
•    Alles, was der Gruppe und dem Spielleiter (= Lehrer) gefällt.
•    Inszeniert wurden bislang:
•    Dramatisierungen von Romanen, Sagen, oder Filmen
•    Bearbeitungen von Stücken wie zum Beispiel von
•    Shakespeare, Brecht, Heine, Goldoni oder Molière

Was ist wichtig?
•    Offenheit und Spielfreude
•    Zuverlässigkeit
•    Kreativität und Lust am gemeinsamen Entwickeln eines Ergebnisses

Was wird gelernt?
•    Bewegungstheater (Freeze, Zeitlupe, Zeitraffer, peripherer Blick, Focus, Vergrößern, Zerlegen,
      Reiz-Reaktions-Muster, chorisches Bewegen, Standbilder, Tableaus, Anspannung, Entspannung)
•    Atmung – Stimme – Betonungstechniken – chorisches Sprechen
•    Mimik – Gestik – Emotion
•    Erarbeitung von Rollen
•    Funktion von Kostümen – Masken – Make-up
•    Funktion und Möglichkeiten unterschiedlicher Raumkonzepte - Bühnenbild – Bühnenelement
•    Einsatz von Medien – Geräuschen – Ton – Licht
•    Konstruktives/kriteriengeleitetes Feed-back
•    Eigenverantwortliche Organisation von Projektaufgaben für die Präsentation des Arbeitsergebnisses
      wie z.B. Werbung, Entwicklung von Licht- oder Ton- Konzepten, Kostümverwaltung, Catering
•    Wie funktioniert ein Theater – Wer arbeitet am Theater – Theater-Geschichte
•    Rezensionen – Theaterbesuche
•    Wahlweise: Improvisationstheater, Schattentheater, Maskentheater, Stummfilm u.a.

Wann führen wir auf?
•    Die WF-Kurse führen nach einem halben Jahr bei der Vernissage und am Tag der offenen
      Tür im Januar auf.
•    Die Grundkurse erarbeiten ein bis zwei Projekte, wovon eins ein Theaterstück ist.

Partnerschaften
•    Seit zwei Jahren besteht eine Kooperation mit dem Schlosspark Theater, wo vor den Sommerferien
      Kurse die Möglichkeiten haben, auf der Bühne ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit vorzustellen.
•    Des Weiteren besteht eine Partnerschaft mit TUSCH English Theatre. Einmal in der Woche trifft sich
      eine AG, die von Frau Giehler (English- und Ethik) und englisch-sprachigen Theaterpädagogen
      angeleitet wird. Die Arbeitsergebnisse werden im Podewil und am Paulsen Gymnasium gezeigt.

Arbeitsgemeinschaften
•    Unterstützt wird die Theater-Arbeit von der Veranstaltungs-AG, die von Herrn Bertuch
      (Mathematik und Physik) betreut wird
•    Unterstützt wird die Theater-Arbeit von der AG-Bühnentechnik von Frau Münstermann
      (Biologie, Ethik und Kunst)

Zukunftsaussichten
•    Zusammenarbeit mit anderen Schulen (ab März 2017 mit dem Arndt Gymnasium Dahlem) zur
      Überprüfung von Arbeitsergebnissen und zum Vertiefen der Feed-back-Kompetenz
•    Zusammenarbeit mit den Theaterpädagogen der Shakespeare Company
•    Zusammenarbeit mit  Josephin Krüger: Bewegung und Improvisation
•    Erarbeitung von Projekten mit dem FB Musik
•    Erarbeitung von Projekten mit dem Grundkurs „Kreatives Schreiben“
•    Erarbeitung von Projekten mit dem FB Sport - Tanz

 

   
© Paulsen-Gymnasium Berlin, +49 30 7974 2530